Garten der Betrachtung

Dahlia Reinhold Lingner

Gedenkpflanzung für den Architekten Reinhold Lingner

Er wurde am 27. 6. 1902 in Berlin geboren, weiterer Lebensweg: Gärtnerlehre, dann Ausbildung an der Höheren Gartenbauanstalt Berlin-Dahlem, Arbeit für die Kriegsgräberfürsorge, 1933 fristlose Entlassung aus politischen Gründen, emigriert nach Frankreich. Existenznot zwingt ihn 1936 nach Deutschland zurück, er arbeitet als Gärtner und freischaffend. Ab 1945 ist Reinhold Lingner Hauptamtsleiter für Grünplanung beim Magistrat von Groß-Berlin und verantwortlich für Anlage und Bebauung von Trümmerbergen. Von 1949 bis 1951 arbeitet R. Lingner am Institut für Bauwesen der Deutschen Akademie der Wissenschaften und dort unter anderem an der „Landschaftsdiagnose der DDR“. Er gestaltet die Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde, den Ehrenhain Buchenwald (bei Weimar), das Walter-Ulbricht-Stadion (später „Stadion der Weltjugend“) in Berlin, die Pionierrepublik am Werbellinsee, den Pionierpark Wuhlheide (Berlin), den Kollwitzplatz, den Helmholtzplatz (beides in Berlin) sowie weitere städtische Grünanlagen und er ist von 1958 bis 1961 Chefarchitekt der 1. Internationalen Gartenbauausstellung (iga) in Erfurt. Ab 1961 ist Reinhold Lingner Direktor des Instituts für Gartengestaltung der Humboldt-Universität zu Berlin. Er stirbt am 1. 1. 1968 in Berlin. Quelle Max LIngner-Stiftung

Karl-Heinz Ehlers, vormals Mitarbeiter im diplomatischen Dienst der ehemaligen DDR. Sein Projekt widmet sich dem Landschafts-und Gartenarchitekten Reinhold Lingner. 

Nach Reinhold Lingner wurde eine Dahlie benannt, diese soll im Garten der Betrachtung an den Architekten erinnern.


Am 13. September 2015 war im Egapark der Tag der Dahlie mit Führung, einem Vortrag von und mit Egon Ehlers, der bereitwillig dem Publikum Rede und Antwort stand, sowie der Dahlientaufe des Panzer-Sämlings S.P.166 - sie erhielt den Namen "Reinhold Lingner" nach dem Architekten des Egaparks (ehem. IGA '61)

Nach umfangreichen Vorbereitungen, wie der Anzucht der Dahlien eigens für das Projekt, wurden am 17.06.2017 die verschiedenen Pflanzen, darunter die Reinhold-Lingner-Dahlie, von Marianne, Rolf-Dieter, Karl-Heinz und Egon Ehlers in den Innenhof eingebracht. Die anschließende Bewässerung geschieht mit der freundlichen Unterstützung der Hausmeister.

22. August 2017

8. Juli 2017

Fotos oben Rudolf J. Kaltenbach und Karl-Heinz Ehlers